Mediation ist ein vertrauliches und strukturiertes Verfahren, bei dem Parteien mithilfe eines oder mehrerer Mediatoren freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Beilegung ihres Konflikts anstreben.

Der Mediator vermittelt als dritte, unabhängige und neutrale Person, auf Basis eines konstruktiven und gemeinschaftlichen Miteinanders in dem Konflikt.


Wir verstehen Mediation als eine effektive Methode zur Konfliktbewältigung, in der sich neue und überraschende Lösungswege eröffnen. In einer Mediation verliert auch in scheinbar ausweglosen Streit- oder Konfliktsituation keine Partei ihr Gesicht. Wie immer das Ergebnis am Ende des Prozesses auch aussieht – beide Parteien profitieren, weil für beide mehr herauskommt als bei einem Kompromiss.

Bereits die Entscheidung für eine Mediation, kann die Konfliktsituation entschärfen, weil beide Parteien die Verantwortung für die Möglichkeit einer einvernehmlichen Lösung übernehmen.

Viele Mediationen benötigen nur drei bis fünf Termine, um zu einer einvernehmlichen Konfliktlösung zu gelangen.

Daher ist Mediation als außergerichtlicher Einigungsprozess eine erfolgreiche und überaus kosteneffektive Methode, um Meinungsverschiedenheiten zu klären.